Mittwoch, 12. August 2015

Mohnblumensamen sammeln!

Hallihallo alle miteinander,

hach, der Sommer hat uns so richtig im Griff. In den letzten Wochen stand ich immer wieder schwitzig am Bahnhof, da kein Schatten weit und breit. Zwischen den beiden Gleisen war ein kleiner grüner Streifen voller Wildblumen und all dem Grünzeug, was ein Zug hierhin gebracht hat. Durch die vielen warmen Tage wurde der Grünstreifen immer brauner und die Blumen verschwanden. Mit einer Ausnahme: Die Mohnblumen. Die trotzen wacker der Sonne und wurden - meinem subjektiven Eindruck nach - sogar jeden Tag ein bisschen schöner. Ich habe sie geliebt. Jetzt sind leider auch die Mohnblumen verwelkt und ich habe nicht mal ein Foto gemacht.

Soviel jedenfalls zu meiner Bahnhofsbegegnung in den letzten Wochen. Wir haben auch ein paar wilde Mohnblumen bei uns im Garten und eine davon hat jetzt so richtig viel Samen gebildet.


Okay, so *richtig viel* Samen ist vielleicht übertrieben, aber für eine Pflanze gar nicht schlecht. Ich habe ihn abgeschnitten und in dieses kleine Schälchen / Untersetzer für einen Blumentopf gelegt. Dann habe ich nur noch den Samen aus der Kapsel geklopft. Jetzt kann das ganze erst nochmal ein bisschen auf der Fensterbank austrocknen.


Wie sieht eigentlich so eine Kapsel von innen aus? Nachdem die ganzen leeren Kapseln so auf meinem Schreibtisch lagen, musste ich einfach mal nachgucken:


Fazit: Mohnblumen sind so richtig cool. Ich werde die Mohnsamen jetzt erst noch gut trocknen lassen und wenn das Wetter dann irgendwann und hoffentlich nicht so bald wieder schlechter wird, dann werde ich daraus etwas basteln. Ich habe da schon so eine Idee.

Auf einen schönen Sommer! Viele liebe Grüße
Pauline :)

Sonntag, 9. August 2015

Ein Reißverschlusstäschchen nähen

Hallihallo alle miteinander,

letzte Woche haben Bekannte von uns geheiratet. Wir waren zwar nicht eingeladen, irgendwo muss man schließlich auch die Grenze setzen, wollten dem Brautpaar aber eine kleine Aufmerksamkeit schicken.

Ich habe dazu ein Reißverschlusstäschchen genäht, in das eine Glückwunschkarte hineinpasst und noch ein paar Bonbons. Das ganze hat dann auch gut in einen A5-Briefumschlag gepasst.


Sonntag, 2. August 2015

Ein Körnerkissen für die Schule (Kissen + Bezug)

Hallihallo alle miteinander,

jetzt denkt ihr euch wahrscheinlich, ich spinne. Ein Körnerkissen im Hochsommer? Wofür braucht man denn das?

Naja, in NRW gehen die Sommerferien in die sechste Woche. So langsam sollte ich mich auf meine neuen Schüler vorbereiten. Dafür habe ich mir vor den Ferien vorgenommen ein Körnerkissen zu nähen. Nur ein ganz kleines. So kann ich die Schüler drannehmen, bzw die Schüler können sich gegenseitig drannehmen. Wir können damit kleine Motorikübungen machen und mit dem Körnerkissen haben meine Schüler dann auch noch etwas Natürliches in den Händen.