Dienstag, 7. Oktober 2014

Ein Bilderrahmen mit Muschel-Mosaik

Urlaubserinnerungen an der Wand festhalten



Diese Anleitung kommt noch gerade richtig zu den beginnenden Herbstferien in NRW. Wir haben das letzte Wochenende an der Nordsee verbracht. Das Wetter war herrlich, also waren wir viel am Wasser unterwegs. Und wie ich nunmal so bin: Ich kann die Muscheln einfach nicht liegen lassen.
Wann immer ich verträumt am Strand entlang laufe, muss ich die vielen wunderschönen und so einzigartigen Muscheln einfach aufsammeln. Kaum wieder Zuhause stellt sich natürlich die Frage: Was mache ich eigentlich mit all den Muscheln. In den letzten Jahren sind sie eigentlich immer irgendwann im Garten verschwunden, weil ich doch nicht wusste, was ich damit machen sollte.

Anfang August war ich bei einem dieser Mitmachworkshops in den Idee-Krativmärkten zum Mosaik basteln. Die Glassteine sind zwar schön bunt, aber für meinen Geschmack doch etwas zu einheitlich. Und mit zerbrochenen Glas zu basteln, fand ich etwas zu gefährlich.
Als ich dann aber letztes Wochenende am Strand entlang lief, kam mir die passende Idee. Man kann doch bestimmt auch ein Mosaik aus Muscheln basteln. Also habe ich viele schon zerbrochene und von Wind, Wasser und Sand abgeschliffelne Muschelreste gesammelt und wieder zu Hause verbastelt.