Samstag, 27. September 2014

Ein Utensilo nähen

Hallihallo alle miteinander,

den heutigen Abend hat die Onlineplatform "DaWanda" zur Langen Nacht des Selbermachens ausgerufen. Eigentlich war geplant, dass ich jetzt in Berlin bin, aber daraus wurde leider nichts. Da Duisburg aber kurzfristig auch keinen Kurs in meiner Nähe mehr her gab, mache ich mir meinen eigenen langen Abend des Selbermachens. Zwei Hosen habe ich schon geflickt und ein Kleid ist gekürzt, jetzt kommt die Kür.

Da die Abende zunehemend länger werden und der Herbst schon deutlich vor der Tür steht (im Supermarkt gibts schon Kinderpunsch und Christstollen), habe ich meine Häkel- und Stricksachen wieder ausgepackt. Ich finde Stricken/Häkeln sooo beruhigend. Man kann dabei gut Fernsehen gucken oder der Musik lauschen und wenn die Uni losgeht, dann wird die Wolle auch wieder den Zugang zum Hörsaal finden.

Genug des Blablas: Ich brauchte eine Tasche, in die ich meine Wolle samt Nadeln packen kann. Wenn die Wolle so in meiner Handtasche landet, wird das immer ein heilloses Kuddelmuddel und die Stricknadeln sind auch immer verschwunden. Also habe ich ratzfatz ein Utensilo für meinen Handarbeitskram genäht.